Artikel

Lungensegment Therapie

Was bedeutet dies?
In der Lunge ist der Körper verkleinert „abgebildet“. Die Lunge ist in zehn Segmente auf jeder Seite eingeteilt.
Über die bewusste Lungensegment Atmung haben wir Einfluß auf die gezielte Zellatmung. Das heißt, es besteht die Möglichkeit über bestimmte Lungensegmente die Sauerstoffzufuhr bzw. den Abtransport von Zellinformationstoffen in den dazu gehörigen Körperregionen positiv zu beeinflussen.
Oft reicht schon das meditative Atmen um verklebte/ verdrehte Atemwege „frei zu pusten“.
in einigen Fällen hindert z. B ein „Völlegefühl“ in den oberen Bauchorgane ,wie Magen, Milz und Leber, Galle die Luftaufnahme in den unteren Lungensegmenten. Sehr häufig wird dieses Gefühl schon beim eigenen Abtasten dieser Region mit festem Gewebe bestätigt. Somit fällt es auch der Luft schwer sich gegen dieses“feste“ Organ, bzw. Organe durchzusetzen. Die Luft bevozugt den leichten Stömungsweg und strömt in die oberen Segmenten.
Die Folgen für die Wirbelsäule sind sowohl in der LWS ( Sauerstoffunterversorgung) sowie im HWS/BWS Übergang (Unbeweglichkeit durch Luftpolster-Unbeweglichkeits- Phänomen) spürbar.

In der Einzelsitzung
gibt die ausführliche Anamnese Auskunft, wo die „Luft“ drückt.
Durch die Ausbildung in der visceralen (Bauchorgan/ Eingeweide) Osteopathie bearbeiten wir gemeinsam: Der Patient atmet in das Lungensegment des jeweiligen Bauchorgans und ich behandel die inneren Organe.
Durch die so entstandene Weichheit im Oberbauch stehen der Luft wieder Tür und Tor offen. Das Blut gelangt mit dem Sauerstoff in der Lunge wieder in Kontakt und kann seine Zielzellen wieder mit dem lebenswichtigen Stoff versorgen.

Das Seminar
richtet sich an alle Interessierten und Betroffenen. Sie erfahren die wichtigsten Grundprinziepien des Körpers: z.B der Körper ist von Natur aus ökonomisch!
Was bedeutet dies in seiner Konsequenz?
Kann ich mit diesem Wissen mich selbst beeinflussen? Kann mir dieses Wissen Helfen?
In diesem Seminar
– finden Sie Antworten auf die Fragen
– lernen sie leichte Übungen für den Alltag
– erleben Sie das meditative Atmen (medi-tat-ion= Heilung von Innen)
– reisen Sie durch Ihren Körper und tauchen Sie ein in Ihre Welt
– lernen Sie Ihre Körper Intelligenz kennen und schätzen
– nehmen Sie sich Zeit und geben sie sich Raum, ihren Körper zu beobachten wie seine Selbstheilungskräfte „für“ Sie arbeiten

All dies ist eingebettet in die Grundzüge der Anatomie und Physioligie, die spielerisch mit Bildern erklärt wird.